Geschichte - Altmühl-Fischerei-Verein Riedenburg e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Geschichte

Verein

Der Altmühl-Fischerei-Verein Riedenburg e.V. wurde am 4. April 1952 nach Auflösung der Fischereigenossenschaft durch die damaligen Berufsfischer und Fischereiberechtigten gegründet. Damals zählte der Verein 50 Mitglieder.

Der erste Vereinsvorsitzende war der Brauereibesitzer Friedrich Riemhofer. Er führte den Verein als erster Vorstand bis 1985.

Ihm folgte der pensionierte Polizeibeamte Josef Braun als 1. Vorstand nach. Braun führte den Verein bis 1994. In diese Zeit fiel der Bau des Main-Donau-Kanals. In zahllosen Abfischmaßnahmen mussten Fische geborgen und umgesetzt werden. Etliche Gewässer fielen dem Bau zum Opfer. Dafür wurden andere als Ausgleich neu geschaffen. Auch der Badesee St. Agatha wurde in diesem Zusammenhang neu angelegt.

Von 1994 bis 2016 war Stadtrat und Unternehmer Helmut Simon 1. Vorstand. Seinem Engagement verdankt der Verein unter anderem die große Zahl an eigens für Angler geschaffenen Parkplätze.

Er wurde am 11. Dezember 2016 zum Ehrenvorsitzenden ernannt.


Am 11. Dezember 2016 wurde Ludolf Wasner von der Mitgliederversammlung zum 1. Vorsitzenden gewählt.


Heute hat der Verein 409 Mitglieder, davon 47 Jugendliche.

Zurück zum Seiteninhalt